Verkehrserziehung für Seehunde und Eulen

Die beiden ersten Klassen beschäftigen sich seit einigen Wochen mit dem Thema “Sicher im Straßenverkehr”. Wir haben gelernt, wie die verschiedenen Bereiche der Straße heißen, wo Fußgänger am sichersten gehen, welche Farben im Dunklen gut gesehen werden und wie man eine Straße überquert.

Am 11.11. kam Verkehrspolizist Herr Lemmer in unsere Klassen und wir haben rund um die Schule geübt, wie wir mit Ampel, Zebrastreifen und ganz ohne Hilfen eine Straße überqueren können. Herr Lemmer hat alle Kinder und auch Lehrerinnen mit Warnwesten ausgestattet. Denn so wird man am besten gesehen! Jedes Kind hat zu Schuljahresbeginn eine kostenlose Warnweste über die Schule erhalten und Herr Lemmer hat noch einmal daran erinnert, dass die Weste auf dem Schulweg getragen werden sollte. Auf dem Foto kann man sehr gut sehen, wie hell die Westen leuchten, wenn sie angestrahlt werden.
Draußen durften die Kinder einzeln, zu zweit oder in einer Gruppe zeigen, wie man nach links-rechts-links schaut und dann über die Straße geht. Auch die Fußgängerampel direkt vor unserer Schule haben wir ein paar Mal genutzt.
Wieder zurück im Klassenraum hat Herr Lemmer mit uns noch die wichtigen Telefonnummern 110 und 112 besprochen und darauf hingewiesen, dass jedes Kind seine eigene Telefonnummer kennen sollte.