Bericht vom Kinderfußballtag

Olé olé – schon im Vorfeld waren die Kinder der vierten Schuljahre gespannt darauf, was sich hinter der Ankündigung eines “Fußballtages” verbergen würde. Die Mädchen waren teilweise etwas unsicher und die Kinder, die nicht im Verein spielen, etwas skeptisch ob das wohl etwas für sie sein würde.

In der Sporthalle konnte Trainer Marc die Kinder aber bereits mit den Aufwärmübungen überzeugen. Es wurde geworfen, gelaufen, gedribbelt, gepasst, gezielt und gejubelt. Man konnte in einigen Spielen von der Zweiten Liga in die Erste aufsteigen und sogar in der Champions League Tore schießen. Und das alles ohne Vorerfahrung, dafür mit umso mehr Teamgeist und Spaß. Das Training war so gestaltet, dass alle Kinder immer in Bewegung waren und dabei auch ihre Mannschaftskollegen im Auge haben mussten.
Der Tag endete mit einem Turnier, bei dem jede Mannschaft gegen alle anderen spielte und es am Ende einen Sieger gab, aber auch alle anderen Plätze gefeiert wurden. So verließen am Ende die Mädchen genauso wie die Jungs mit roten Köpfen aber begeistert vom Training das Fußballfeld.
Als Andenken erhielt jedes Kind eine Urkunde, ein T-Shirt und einen Turnbeutel.