Schulstart aller Klassen am 11.05.2020

Liebe Eltern der Klassen 1-4,
das Land NRW hat entschieden, dass ab Montag 11.05.2020 alle Jahrgänge tageweise rollierend wieder unterrichtet werden. Pro Wochentag wird ein Jahrgang in der Schule unterrichtet; am Folgetag der nächste Jahrgang. Dadurch erhalten alle Kinder bis zu den Sommerferien die gleiche Unterrichtszeit.
Der Wiederaufnahme des Unterrichts sind umfangreiche Vorbereitungen vorausgegangen und einige, neue Regelungen werden zu beachten sein.


·      Wir beginnen am Montag, den 11.05.2020 mit einem gleitenden „Offenen Anfang“ ab 7.30 Uhr in der Schule. Auf dem Schulhof befindet sich wie gewohnt die Frühaufsicht, die die Kinder sofort in den Klassenraum schickt. Für Eltern gilt das grundsätzlich geltende Betretungsverbot der Schule, ausgenommen sind Erledigungen im Sekretariat.

Bitte besprechen Sie mit den Kindern auch die gebotenen Abstandsregeln auf dem Schulweg, damit es den Kindern leichtfällt, sich auf die strengen Vorgaben in der Schule einzustellen.

·      Sobald Ihr Kind den Sitzplatz im Klassenraum verlässt, wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes angeordnet.

·      Alle Klassen haben an dem jeweiligen Tag drei Stunden Unterricht und folglich um ca. 11 Uhr Unterrichtsschluss.

·      Am jeweiligen Unterrichtstag der Jahrgangsstufe, kann bei bestehendem Betreuungsvertrag, die OGS in Anspruch genommen werden. Alle Kinder, die keinen OGS-Vertrag oder keine Notbetreuung beantragt haben, müssen am jeweiligen Unterrichtstag um 11 Uhr nach Hause.

·       An allen Tagen, an denen Ihr Kind keinen Unterricht in der Schule hat, bleibt das bekannte Prinzip der Notbetreuung bestehen.

·      Die Notbetreuungskinder sowie die jeweiligen OGS-Kinder bringen bitte eine Lunchbox als Mittagessen mit.

·      Die Kinder werden in den Fächern Mathematik, Sachunterricht und Deutsch unterrichtet.  

·      Über die Klassenlehrerinnen wird Ihnen mitgeteilt, an welchem Tag und in welcher Gruppe Ihr Kind unterrichtet wird. Es liegt in der Natur der Sache, dass nicht jedes Kind bei seiner Klassenlehrerin sein kann, bitte zeigen Sie hier Verständnis und Flexibilität.

Wir wissen, dass es besonders für die Kinder eine große Herausforderung darstellt, mit der momentanen Situation umzugehen. Wir geben unser Bestes, sie hier aufzufangen und zu begleiten. Leider werden auch wir nicht immer frühzeitig über Rahmenbedingungen informiert, sodass Flexibilität unsere größte Stärke sein muss.

Wir grüßen Sie herzlich und wünschen einen guten Schulstart!

Herr Thumser und Frau Wiefels